Herzlich willkommen auf unserer Seite zum digitalen Studieninformationstag vom 25. Mai bis 04. Juni.
Normalerweise hättet ihr die Möglichkeit gehabt, euch in der Universität umzuschauen, euch in Vorlesungen zu setzen und euch mit Dozierenden oder Studiengansvertreter:innen zu unterhalten. Wir möchten euch dennoch die Chance geben, euch die verschiedenen Studiengänge anzuschauen und mit uns in Kontakt zu kommen.

Auf dieser und den folgenden Seiten findet ihr allgemeine Informationen zum Studiengängen oder könnt euch einen kleinen Rundgang durch durch das Institut anschauen. Außerdem wird es Onlinevorstellungen und Fragerunden geben, bei welchen ihr euch weitere Informationen zu den Studiengängen holen und mit Lehrenden und Studierenden in Kontakt treten könnt.

Viel Spaß beim Durchklicken!

Da die Studieninformationstage online stattfinden, könnt ihr euch auf der folgenden Seite Tutorials zu den verschiedenen Onlinetools anschauen:

ZEITPLAN ZUM STUDIENINFOMRATIONSTAG

RUNDGANG DURCH DAS INSTITUT

FAQ: STUDIEREN

An der Uni Leipzig sind die Studiengänge modularisiert, bedeutet in mehrere kleine oder große Themengebiete aufgeteilt, welche es zu absolvieren gilt und meist mit einer Abschlussprüfung enden. Ihr könnt euch ein Modul so ähnlich wie ein Unterrichtsfach in der Schule vorstellen.
In diesen Modulen wird dann nochmal in Vorlesungen, Seminare, Tutorien und Praktika unterteilt. Vorlesungen werden von Dozierenden in Form  von Frontalunterricht gehalten. In kleineren Kreisen finden dann Seminare statt, die vor allem vom Austausch zwischen Dozierendem und den Studis leben. Hier werden Fragen und Probleme gemeinsam diskutiert und geklärt. Tutorien findet ihr nicht in jedem Modul. Sie werden meist von Studierenden aus höheren Semestern gehalten und dienen vor allem zum Klären von Fragen und Problemen in Bezug auf Vorlesungen oder Seminare.
In den Praktika kommt ihr dann, wie ihr euch sicher denken könnt, selbst zum Zug und wendet das Erlernte praktisch an, in dem ihr verschiedene Versuche in Laboren absolviert.

Als Schlüsselqualifikation (SQ) bezeichnet man Module, die z. B. ein essenzielles Grundlagenfach sind, an der Fakultät für Lebenswissenschaften sind das vor allem Mathematik und Physik. Es gibt jedoch auch sogenannte “fakultätsübergreifende SQ”, die in einem uniweiten Katalog aufgeführt sind. Dabei handelt es sich um Module, die man an anderen Fakultäten als der eigenen belegt. Hier kann man einen Blick über den Tellerrand hinaus wagen und andere Studiengänge der UL kennenlernen.

Viele beziehen BAFöG, werden von ihren Eltern unterstützt oder bewerben sich auf ein Stipendium. Auch das Jobben ist für viele gut nebenbei möglich – dafür bieten sich ab dem 2./3. Semester vor allem auch die SHK-Stellen (Studentische Hilfskraft) der Arbeitsgruppen an.

Außerdem lohnt es sich, auf unserer Jobs & Praktika-Seite vorbei zu schauen, dort findet ihr viele Anzeigen für studentische Jobs!

Beim Studentenwerk Leipzig gibt es zum Beispiel auch eine Jobbörse!

Nein! Naturwissenschaftliche Grundkenntnisse sind zwar immer von Vorteil – wirklich wichtig ist jedoch das Interesse daran. In allen Studiengängen wird aber bei den Grundlagen der jeweiligen Fächer begonnen, um alle auf den gleichen Stand zu bringen. Natürlich ist das Tempo dabei deutlich schneller als in der Schule, aber auf jeden Fall machbar.

Ja, diese sind aber bei jedem Studiengang unterschiedlich. Schaut euch dazu die FAQs der einzelnen Studiengänge an oder schaut die NC-Liste der vergangenen Jahrgänge an

Die Studiengänge Biologie und Biochemie sind in ein Bachelor -und  in ein Masterstudium gegliedert.

In Biologie Lehramt und Pharmazie müsst ihr ein Staatsexamen ablegen.
Genaueres dazu findet ihr in den einzelnen Beschreibungen, zu den ihr unten auf der Seite kommt.

Prinzipiell nicht. Das bedeutet, ganz übertrieben gesagt, müsstest du nur zum
Praktikum und zur Klausur an die Uni ohne jemals eine Vorlesung zu hören. Das ist
natürlich nicht empfehlenswert.

In der Pharmazie ist es anders. Hier gibt es eine Anwesenheitspflicht für alle Lehrveranstaltungen.

Letztendlich muss aber jede:r für sich selbst wissen,
welche Veranstaltungen er:sie besuchen möchte und wie Lehrangebote für ein
erfolgreiches Studium wahrgenommen werden müssen.

Nein: der Semesterbeitrag von ~210€ beinhaltet größtenteils dein MDV- und LVB-Ticket, damit du immer mobil bist. Ein kleiner Teil geht dann noch ans Studentenwerk und die studentische Selbstverwaltung.

Ja und nein! Generell gibt es keine Chemikalien- oder Laborpauschale, allerdings muss teilweise eigene (Schutz)Ausrüstung in die Praktika mitgebracht werden. Dies umfasst vor allem Kittel, Schutzbrille und Spatel, sowie ein (mehr oder weniger umfangreiches) Präparierbesteck – aber keine Sorge: das alles könnt ihr zu Beginn des Studiums relativ kostengünstig bei uns während der Erstitage kaufen! 

JA! Denk daran, dass am Anfang alle neu sind und diesen Gedanken haben. Das macht die ganze Sache viel leichter. Zudem bieten wir auch eine Erstiwoche an, in der du die Möglichkeit hast, während verschiedener Veranstaltungen Gleichgesinnte schon vor Studienbeginn kennenzulernen.