Wissenschaftliche Mitarbeiter*in/Doktorand*in (m/w/d)

  • Promotion
  • Halle

in Teilzeitbeschäftigung (65 %) zu besetzen.
Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis
zur Entgeltgruppe 13 TV-L
Arbeitsaufgaben:
• Planung und Durchführung von wissenschaftlichen Projekten zur Rolle von B-Raf in der neurodegenerativen
Erkrankung Spinale Muskelatrophie (SMA); (Hensel et al., 2021, PNAS,
https://doi.org/10.1073/pnas.2007785118)
• Analyse von primären neuronalen Zellen als Modellsystem der SMA
• Design und Herstellung Adeno-Assoziierter Viren (AAV) zur Transduktion neuronaler Zellen
• Biochemische Analysen von Protein-Protein Interaktionen
• Etablierung eines optogenetischen Sensors zur Analyse von zellulärer Signalwegsaktivität
• Einbindung in nicht-curriculare Lehrveranstaltungen oder Wahlpflichtfachveranstaltungen
• Eigenständiges Verfassen wissenschaftlicher Publikationen und Vorträge
• Möglichkeit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung im Rahmen einer Promotion
Voraussetzungen:
• Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom)
• Erfahrungen mit Zellkulturarbeiten und proteinbiochemischen Methoden
• Grundlegenden Kenntnisse in Molekularbiologie, Klonierungen und Mikroskopie
• Starkes Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen verbunden mit einem hohen Maß an kritischem
Denken, Eigeninitiative und Begeisterung für Labortechniken
• Hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
• Verhandlungssichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
• Sicherer Umgang mit Office-Software (Office, Excel, ImageJ, Prism)

Zur Ausschreibung